Der erste Schritt zur Inklusion!

Gestern haben unsere Inklusionsbeauftragten Merle Maag und Lisa Scholten von Lothar Esser eine mobile Rollstuhlrampe entgegen genommen. So ist unsere Halle ab sofort barrierefrei!
Die großzügige Spende von pro med serv – wir machen mobil kann bis zu 400 kg tragen. Dadurch wird es auch Rollstuhlfahrern mit elektrischem Rollstuhl ermöglicht, zum Beispiel am Bogenschießen oder den CREW UP! Partys teilzunehmen.
Wir freuen uns darauf, auch in Zukunft unsere Jugendarbeit barrierefrei zu gestalten. Dabei sind wir auf weitere Spenden angewiesen, um beispielsweise höhenverstellbare Tische oder mobile Toilettenwagen anschaffen zu können.