Kreuz und quer durch Leichlingen

Wir haben uns auch dieses Jahr wieder getroffen, um unsere Heimat zu Fuß zu erkunden.

Von Roderbirken aus sind wir bei schönstem Sonnenschein über Feldwege, zwischen Mais und Sonnenblumen und abgeernteten Getreidefeldern bis nach Witzhelden zum Reiterhof ‚Sieferhof‘ gewandert. Unterwegs haben wir mit unseren Müllkrallen fleißig Müll gesammelt. Die vollen Tüten konnten wir auf dem Sieferhof lassen, dort haben wir noch ein kleines Programm mit den Mini-Shetland-Ponys absolviert: Wir durften sie putzen, striegeln und einige Runden mit ihnen Parcours laufen. Außerdem konnten wir uns mit Kuchen, Würstchen und Apfelsaft stärken. Mit leeren Müllsäcken ging es weiter – am ‚Rusticus‘ gab es noch ein Eis für jeden, außerdem süße Alpakas – bevor wir in den Wald eingetaucht und das letzte Stück bis zum Campingplatz ‚Wersbach‘ gewandert sind. 
Dort war eigentlich eine Übernachtung in Zelten geplant, die leider wegen einer Unwetterwarnung sicherheitshalber ausfallen musste. Dort konnten wir noch etwas spielen und uns mit Pizza erholen, bevor es zunächst für alle nach Hause ging. 
Das „Schlechtwetter-Ersatzprogramm“ für den zweiten Tag haben wir mit einem Frühstück im Clubhaus begonnen. Den restlichen Tag über haben wir gechillt, Nudeln gekocht und Spiele gespielt.

Die ausgefallene Übernachtung auf dem Campingplatz soll nächstes Jahr nachgeholt werden, dann werden wir dort in der Umgebung weiter unsere Heimat erkunden.